Press "Enter" to skip to content

Allgemeine und Spezielle Pathologie by Ursus-Nikolaus Riede, Hans-Eckart Schaefer

By Ursus-Nikolaus Riede, Hans-Eckart Schaefer

Mit dieser komplett überarbeiteten Neuauflage lernen Sie die Pathologie zu verstehen, anstatt sie nur auswendig zu lernen. Anhand eines ausgefeilten Konzepts mit representation durch über six hundred Abbildungen wird die Entwicklung pathologisch-anatomischer Gewebsveränderungen verständlich gemacht und allgemeinen Farb-, shape- und Reaktionsmustern zugeordnet, welche für die Diagnose und Therapie entscheidend sind. Die Autoren haben sie mit ihrer jahrelangen didaktischen Erfahrung ausgearbeitet, mit fifty seven authentischen Fällen veranschaulicht und so einen engen Bezug zur klinischen Praxis geschaffen. Schließlich wird der kompakte, leicht verständliche textual content durch Prinzipien des Edutainments nicht nur einprägsam, sondern auch unterhaltsam.

Show description

Read Online or Download Allgemeine und Spezielle Pathologie PDF

Best german_16 books

Psycholinguistik

Anhand der leitenden Fragestellung Welche kognitiven Voraussetzungen und Prozesse machen die menschliche Sprachfähigkeit aus? bietet der Band eine umfassende Einführung in die Psycholinguistik. Er präsentiert die folgenden Teilgebiete: Sprachliches Wissen, Spracherwerb, Sprechen, Sprachverstehen sowie Störung und Krankheit des Sprachsystems.

SoLoMo – Always-on im Handel: Die soziale, lokale und mobile Zukunft des Omnichannel-Shopping

Dieses Fachbuch zeigt auf, welches Potenzial das cellular net für den stationären Handel darstellt. Das procuring der Zukunft zeichnet sich durch ein begleitendes Zusammenspiel von sozialer Vernetzung, Lokalisierung und mobiler Internetnutzung beim Ladenbesuch aus. Dieser Dreiklang bildet die foundation für die „Synergien des SoLoMo“, die neue Möglichkeiten der Vermarktungseffizienz – insbesondere für stationäre Händler – erschließen.

Licht werden – Imagination in Therapie und Beratung: Innere Transformationsprozesse durch die Kraft des Bewusstseins

Die Autorin erläutert anhand von Fallbeispielen das therapeutische wie beratende Arbeiten mit menschlicher Vorstellungskraft (Imagination). Dazu bezieht sie zahlreiche – vorwiegend naturwissenschaftliche – Erkenntnisse in die Erklärung der Kraft immaterieller Wirkfaktoren auf das ganzheitliche Gleichgewicht des Menschen und die dadurch entstehenden Transformationsprozesse mit ein.

Profiling zwischen sozialer Praxis und technischer Prägung : Ein Vergleich von Flughafensicherheit und Credit-Scoring

Fabia Schäufele untersucht, wie die Technisierung von Tätigkeiten die Einflussverteilung in den sie umsetzenden sozio-technischen Konstellationen verändert. Die Autorin geht dieser Frage im Rahmen einer vergleichenden Studie von Profiling-Prozessen – zu Sicherheits- und Überwachungszwecken – an Flughäfen und beim Credit-Scoring nach.

Additional resources for Allgemeine und Spezielle Pathologie

Example text

Heilung: z. T. möglich. 1 Flächige Läsion Plaque: Flächenhafte, leicht erhabene, bis 5 mm dicke Läsion wegen 4 Materialablagerung (Eigenfarbe je nach deponiertem Material), 5 Fette: gelbe Plaque mit weichem Tastbefund, 5 Kollagen: weiße Plaque mit hartem Tastbefund, 4 Zellvermehrung lokal/infiltrativ.. ) in Oberflächenstruktur wie Haut/Schleimhaut. 3 Knotige Läsion Knoten (nodus, lat. = Knoten): >5 mm im Durchmesser große, tast- und sichtbare, abgegrenzte Erhabenheit in Haut/Submukosa-Bindegewebe infolge einer Vermehrung von Entzündungszellen oder Tumorzellen.

5 Vernarbung: nicht schmerzhafte, derb-harte Gewebsverdichtung. 4 Zell-/Gewebsschwund aufgrund folgender Auslösemechanismen: 5 Diffus-progrediente Verminderung ortsständiger Zellen in einem Gewebe bei Degenerations- oder Autoaggressionskrankheiten. Diffus-progrediente Verminderung zirkulierender Zellen (Erythrozyten) in einem Gewebe. 5 Subtotal-simultane Parenchymzellzerstörung in einem Organ mit konsekutiver Kapselrunzelung. 2 Scharfe Kontur Sie ist das Resultat folgender, bei den »OberflächenDefektmustern« bereits erwähnter, Fokalläsionen (.

3). 2 Großherdige Läsion DEF Makrofokale, d. h. mit bloßem Auge gut sicht- bare, tastbare, gut umschriebene und mehrere Zentimeter große Läsion (. Abb. 2). KLN Bei einer großherdigen Läsion besteht in je- dem Fall die Indikation zur Biopsie. 1 · 2D-Elemente hämatogen Koagulopathie Entzündung kavitär Entzündung b c Krebs Krebs d e Krebs Krebs f a . Abb. 6a–f Morphologische Prototypen zweidimensionaler Grundelemente: »hämatogene/kavitäre Ausbreitungsmuster«. a, c, e Bei einer hämatogenen Streuung findet sich oft eine kleinherdige Generalisierung des Tumorprozesses.

Download PDF sample

Rated 4.81 of 5 – based on 27 votes