Press "Enter" to skip to content

Analyse des Kostenverhaltens bei zurückgehender by Philipp Beltz

By Philipp Beltz

In den letzten Jahren ist in den united states unter dem Begriff „sticky bills“ ein Phänomen untersucht worden, das in der deutschsprachigen BWL als „Kostenremanenz“ seit längerem bekannt ist. Philipp Beltz formuliert einen formal-analytischen Ansatz zur Integration der Kostenremanenz in die Kostentheorie. In der darauf aufbauenden empirischen examine gelingt es ihm, erstmals interne Daten von Unternehmen und deren Betriebseinheiten ab 20 Mitarbeitern auszuwerten. Insgesamt ist das Ausmaß der Kostenremanenz geringer als in anderen Studien, wofür eine Reihe strukturelle, aber auch methodische Gründe gefunden werden. Dennoch stellt sie einen wichtigen Sachverhalt dar. Es ist erkennbar, dass ihr vielfach bewusste Entscheidungen zugrunde liegen, wenn guy die längerfristige Zielausrichtung der Unternehmungen in Planung und Steuerung beachtet. Die operative Planung und Steuerung müssen ebenso wie die Kostenrechnung in die längerfristige Orientierung eingebunden werden.

Show description

Read Online or Download Analyse des Kostenverhaltens bei zurückgehender Beschäftigung in Unternehmen: Kostentheoretische Fundierung und empirische Untersuchung der Kostenremanenz PDF

Best german_14 books

Erfolgreiches Suchmaschinen-Marketing: Wie Sie bei Google, Yahoo, MSN & Co. ganz nach oben kommen

. Horst Greifeneder, ein erfahrener Experte für Internet-Marketing, vermittelt in einer praktischen Anleitung, wie Suchmaschinen erfolgreich als Marketinginstrument genutzt werden können, wie sich die eigene Online-Präsenz für Suchmaschinen optimieren lässt und wie bezahlte Textanzeigen in Suchmaschinen zum effizienten Werbemittel werden.

Der Forschungskraftunternehmer: Leben und arbeiten als Jungakademiker in der wissenschaftlichen Welt

Thomas Daniel Zabrodsky untersucht, welche Lebensstile Jungakademiker unter den gegenwärtigen Bedingungen an Universitäten ausbilden. Um die durch das Gefüge propagierten Lebensstile und den damit verbundenen gesellschaftlichen Rahmen herauszuarbeiten, führt er eine Diskursanalyse nach Michel Foucault durch.

Grundrechte und Grundfreiheiten im Mehrebenensystem – Konkurrenzen und Interferenzen

Der Band widmet sich in acht Beiträgen den vielfältigen Wechselwirkungen des Schutzes von Grundrechten und Grundfreiheiten im europäischen Mehrebenensystem aus nationalen Verfassungen, Europäischer Menschenrechtskonvention und dem Recht der Europäischen Union. Zu Konkurrenzen und Interferenzen kommt es sowohl innerhalb dieses Mehrebenensystems als auch in seinem Verhältnis zu anderen Staaten und zu internationalen Organisationen wie etwa den Vereinten Nationen.

Extra resources for Analyse des Kostenverhaltens bei zurückgehender Beschäftigung in Unternehmen: Kostentheoretische Fundierung und empirische Untersuchung der Kostenremanenz

Sample text

3 Abschließende Kennzeichnung der Kostenremanenz und Ana{yse ihrer Ursachen Die kostentheoretische Fundierung und die darauf aufbauende allgemeine Ceterisparibus-Analyse, wie auch die beispielhaft durchgeführte Analyse, führen abschließend zu folgender Kennzeichnung der Kostenremanenz: Die Kostenremanenz stellt ein Kostenverhalten multivartabler und mehrperiodiger Kostenfunktionen dar, bei dem bei rückläufiger Beschäftigung die Kosteneinflussgrößen auf einem höheren Niveau verharren oder nicht vollständig auf die ursprüngliche Ausprägung in früheren Perioden bei gleichem Beschäftigungsgrad zurückgehen.

2), weil der Abstand zur optimalen Intensität steigt Anhand dieser Analyse wird deutlich, dass ein Verlassen der optimalen Intensität bei gleichem Beschäftigungsgrad tatsächlich zu einer Kostenremanenz führen kann, die Intensität allerdings in diesem Fall abnimmt und nicht steigtl43 Abbildung 6 sowie, im größerem Ausschnitt Anhang 2, stellen die Kostenremanenz im zweidimensionalen Raum dar. Hierzu ist zum einen Falll als Referenzverlauf bei optimaler Intensität und vollständiger Anpassung ohne Kostenremanenz aufgenommen.

Albustin (Remanenz 1955), S. 4; Calleja/ SteliarosfThomas (Cost Stickiness 2006), S. 128; Busse von Colbe (Kostenremanenz 1958), Sp. 346; Ki1ger (Produktions- Md Kostentheorie 1958), S. 10. 151 Vgl. Mablendorf (Sticky Cost 2009), S. 193. 152 Vgl. 10; Schweltzer (Kostenremanenz 1970), Sp. 970. 153 Gleichung 16 Ist Insofern stark vereinfacht. als aufgrund der mehrperlodlgen Betrachtung ein InvestItIonstheoretIsches Entscheidungskalkill erforderUch Ist. dessen Ergebnis für oder gegen einen Abbau der Teilkapazitäten spricht.

Download PDF sample

Rated 4.53 of 5 – based on 27 votes