Press "Enter" to skip to content

Bildungserfahrungen an Waldorfschulen: Empirische Studie zu by Sylva Liebenwein, Heiner Barz, Dirk Randoll

By Sylva Liebenwein, Heiner Barz, Dirk Randoll

'Erziehung zur Freiheit' ist der hohe Anspruch der Waldorfpädagogik. Wie aber wird dies von den Schülerinnen und Schülern an Waldorfschulen erfahren? Wie bewerten sie und ihre Eltern den Unterricht und das Schulklima? Dieser Band dokumentiert die Ergebnisse einer ersten umfassenden empirischen Studie und beschreibt eine sozialwissenschaftliche foundation für die weitere Diskussion der Vor- und Nachteile der Waldorfschulen und deren reformpädagogischer Konzeption.

Show description

Read or Download Bildungserfahrungen an Waldorfschulen: Empirische Studie zu Schulqualität und Lernerfahrungen PDF

Similar german_14 books

Erfolgreiches Suchmaschinen-Marketing: Wie Sie bei Google, Yahoo, MSN & Co. ganz nach oben kommen

. Horst Greifeneder, ein erfahrener Experte für Internet-Marketing, vermittelt in einer praktischen Anleitung, wie Suchmaschinen erfolgreich als Marketinginstrument genutzt werden können, wie sich die eigene Online-Präsenz für Suchmaschinen optimieren lässt und wie bezahlte Textanzeigen in Suchmaschinen zum effizienten Werbemittel werden.

Der Forschungskraftunternehmer: Leben und arbeiten als Jungakademiker in der wissenschaftlichen Welt

Thomas Daniel Zabrodsky untersucht, welche Lebensstile Jungakademiker unter den gegenwärtigen Bedingungen an Universitäten ausbilden. Um die durch das Gefüge propagierten Lebensstile und den damit verbundenen gesellschaftlichen Rahmen herauszuarbeiten, führt er eine Diskursanalyse nach Michel Foucault durch.

Grundrechte und Grundfreiheiten im Mehrebenensystem – Konkurrenzen und Interferenzen

Der Band widmet sich in acht Beiträgen den vielfältigen Wechselwirkungen des Schutzes von Grundrechten und Grundfreiheiten im europäischen Mehrebenensystem aus nationalen Verfassungen, Europäischer Menschenrechtskonvention und dem Recht der Europäischen Union. Zu Konkurrenzen und Interferenzen kommt es sowohl innerhalb dieses Mehrebenensystems als auch in seinem Verhältnis zu anderen Staaten und zu internationalen Organisationen wie etwa den Vereinten Nationen.

Extra info for Bildungserfahrungen an Waldorfschulen: Empirische Studie zu Schulqualität und Lernerfahrungen

Sample text

Häufig wird als Unterschied zu Regelschulen der Epochenunterricht genannt bzw. verschiedene künstlerische oder praktische Fächer: Ich find’ die Besonderheit, dass man halt viel kreativer arbeiten kann, in allen Fächern. Und die Besonderheiten sind halt in solchen Unterrichten wie Werken, also mit Holz umgehen, mit Ton, Zeichnen, richtig ausgeprägt. Unsere Schule ist ja auch sehr kunstorientiert. (Sƃ9g) Dass es nicht so viel Frontalunterricht ist, auch Entlastungen gibt wie jetzt künstlerischen Unterricht, nicht die ganze Zeit nur lernen und denken, dass man auch kreative Fähigkeiten rausholen will.

3 Eltern-Assoziationen zum Begriff „Waldorfschule“ Tab. 3 Eltern-Assoziationen zum Begriff „Waldorfschule“ Tab. , Konflikte werden versucht, mit allen Methoden der Psychologie zu vermeiden, Gewaltlosigkeit, Harmonie miteinander in den verschiedenen Altersstufen/Herzliche Menschen/Starke Beziehungen zwischen Lehrern, Eltern und Schülern, ein positives soziales Verhältnis suchen zwischen den Menschen/Schutz und Hülle Ein schönes Haus/Guter Geruch in den Gängen und Klassenzimmern, schöne äußere Gestaltung, ansprechender Garten, wunderbares Areal, Neubau – schöne Turnhalle/Schön/ Wunderschöner Garten/Bisschen zu Hause sein/Soziales Miteinander/Ganz heimelige Atmosphäre/Wärme, Individualität, Gemeinschaft, vertraut/Warme Umgebung, freundlicher Händedruck, persönliche Begrüßung, angenehmes Lernklima/Viele schöne Momente/Farbige Räume, nicht rechteckige Räume Feste, Veranstaltungen/Theaterstücke, Klassenspiele, Weihnachtsspiele/Bazar/Oberstufen-Orchester ist dann ab 8.

Wie auch in der Fragebogenerhebung, in der 85,4 %5 der Schüler ihre Schule als „sehr einladend und freundlich“ erleben, äußern die Befragten sich in den Interviews fast einmütig sehr positiv über die schulische Umgebung, die als liebevoll gestaltet, Geborgenheit bietend und ästhetisch ansprechend beschrieben wird. Beispiele aus den Elterngesprächen: von der Gestaltung her so liebevoll gemacht. Blumen, freundlich, hell, kein Plastik, es ist Holz […] Die Räume sind wie im Wohnzimmer zuhause. (EƂ12a) bunteste Schule, weil die Gebäude viele Farben haben, das weit gestreckte Gebäude, Photovoltaik-Anlage positiv, ansprechende Gebäude ist sehr positiv.

Download PDF sample

Rated 4.36 of 5 – based on 24 votes