Press "Enter" to skip to content

Das Getriebebuch by Robert Fischer, Ferit Kücükay, Gunter Jürgens, Burkhard

By Robert Fischer, Ferit Kücükay, Gunter Jürgens, Burkhard Pollak (auth.)

Show description

Read Online or Download Das Getriebebuch PDF

Similar german_16 books

Psycholinguistik

Anhand der leitenden Fragestellung Welche kognitiven Voraussetzungen und Prozesse machen die menschliche Sprachfähigkeit aus? bietet der Band eine umfassende Einführung in die Psycholinguistik. Er präsentiert die folgenden Teilgebiete: Sprachliches Wissen, Spracherwerb, Sprechen, Sprachverstehen sowie Störung und Krankheit des Sprachsystems.

SoLoMo – Always-on im Handel: Die soziale, lokale und mobile Zukunft des Omnichannel-Shopping

Dieses Fachbuch zeigt auf, welches Potenzial das cellular web für den stationären Handel darstellt. Das buying der Zukunft zeichnet sich durch ein begleitendes Zusammenspiel von sozialer Vernetzung, Lokalisierung und mobiler Internetnutzung beim Ladenbesuch aus. Dieser Dreiklang bildet die foundation für die „Synergien des SoLoMo“, die neue Möglichkeiten der Vermarktungseffizienz – insbesondere für stationäre Händler – erschließen.

Licht werden – Imagination in Therapie und Beratung: Innere Transformationsprozesse durch die Kraft des Bewusstseins

Die Autorin erläutert anhand von Fallbeispielen das therapeutische wie beratende Arbeiten mit menschlicher Vorstellungskraft (Imagination). Dazu bezieht sie zahlreiche – vorwiegend naturwissenschaftliche – Erkenntnisse in die Erklärung der Kraft immaterieller Wirkfaktoren auf das ganzheitliche Gleichgewicht des Menschen und die dadurch entstehenden Transformationsprozesse mit ein.

Profiling zwischen sozialer Praxis und technischer Prägung : Ein Vergleich von Flughafensicherheit und Credit-Scoring

Fabia Schäufele untersucht, wie die Technisierung von Tätigkeiten die Einflussverteilung in den sie umsetzenden sozio-technischen Konstellationen verändert. Die Autorin geht dieser Frage im Rahmen einer vergleichenden Studie von Profiling-Prozessen – zu Sicherheits- und Überwachungszwecken – an Flughäfen und beim Credit-Scoring nach.

Additional resources for Das Getriebebuch

Sample text

Das Anfahren ist eine Kernaufgabe der Fahrzeuggetriebe, und das Wissen um das dynamische Verhalten schlupfender und haftender Kupplungen ist ganz wesentlich für das Verständnis aller Getriebesysteme. Schon bei der Übersetzungsauslegung werden diese Grundlagen benötigt; für die Systemund Methodenkompetenz zu Schaltdynamik und Komfort in Kap. 2 sind sie unabdingbar. 1 Kupplungen Eine Kupplung ist ein eigenes Bauteil, das in unterschiedlichen Bauformen in nahezu allen schaltbaren Getrieben zum Einsatz kommt.

Die zeitlichen Verläufe der Momente und Drehzahlen sind für zwei Simulationen unterschiedlicher, einfacher Strategien in Abb. 37 gezeigt. Ein Anfahrvorgang lässt sich idealisiert in sechs unterschiedliche Phasen unterteilen, die anhand der Simulation in Abb. 37a beschrieben werden. Dabei sind in beiden Simulationen die einzelnen Phasen strikt getrennt und im zeitlichen Verlauf teilweise ausgedehnt, um die Reaktionen und Grenzen der Phasen deutlicher aufzuzeigen. Phase 1. Es liegen keine Momente an, Motormoment M1 D 0 und Kupplungsmoment M2 D 0, die Kupplung ist geöffnet.

Durch das Getriebesystem sind nun geeignete Funktionen bereitzustellen, die die Drehzahldifferenz zwischen dem stehenden Abtrieb und dem drehenden Verbrennungsmotor überbrücken und abbauen. Die gebräuchlichsten Elemente dafür sind bei Pkw-Anwendungen und Nutzfahrzeugen Reibkupplungen in nasser und trockener Bauform (Abschn. 6), hydrodynamische Drehmomentwandler (Abschn. 8). Darüber hinaus gibt es weitere Bauformen von Getriebesystemen, die aufgrund ihrer Funktionalitäten kein Anfahrelement benötigen (auch als „geared-neutral“-Getriebe bezeichnet) oder für die Leistungsübertragung andere als mechanische Wirkprinzipien verwenden (z.

Download PDF sample

Rated 4.98 of 5 – based on 47 votes