Press "Enter" to skip to content

Die gesundheitliche Situation lesbischer Frauen in by Gabriele Dennert

By Gabriele Dennert

In der Diskussion um Frauengesundheit wird meist stillschweigend eine heterosexuelle Lebensweise unterstellt. In diesem Buch werden die Ergebnisse der bisher größten deutschen Befragug von Lesben über ihre gesundheitliche state of affairs dargestellt und diskutiert. Im Vergleich mit internationalen Erkenntnissen zur Gesundheit lesbischer Frauen werden Thesen für die weitere Forschung und den praktischen medizinischen Alltag entwickelt.

Show description

Read Online or Download Die gesundheitliche Situation lesbischer Frauen in Deutschland PDF

Similar german_16 books

Psycholinguistik

Anhand der leitenden Fragestellung Welche kognitiven Voraussetzungen und Prozesse machen die menschliche Sprachfähigkeit aus? bietet der Band eine umfassende Einführung in die Psycholinguistik. Er präsentiert die folgenden Teilgebiete: Sprachliches Wissen, Spracherwerb, Sprechen, Sprachverstehen sowie Störung und Krankheit des Sprachsystems.

SoLoMo – Always-on im Handel: Die soziale, lokale und mobile Zukunft des Omnichannel-Shopping

Dieses Fachbuch zeigt auf, welches Potenzial das cellular web für den stationären Handel darstellt. Das procuring der Zukunft zeichnet sich durch ein begleitendes Zusammenspiel von sozialer Vernetzung, Lokalisierung und mobiler Internetnutzung beim Ladenbesuch aus. Dieser Dreiklang bildet die foundation für die „Synergien des SoLoMo“, die neue Möglichkeiten der Vermarktungseffizienz – insbesondere für stationäre Händler – erschließen.

Licht werden – Imagination in Therapie und Beratung: Innere Transformationsprozesse durch die Kraft des Bewusstseins

Die Autorin erläutert anhand von Fallbeispielen das therapeutische wie beratende Arbeiten mit menschlicher Vorstellungskraft (Imagination). Dazu bezieht sie zahlreiche – vorwiegend naturwissenschaftliche – Erkenntnisse in die Erklärung der Kraft immaterieller Wirkfaktoren auf das ganzheitliche Gleichgewicht des Menschen und die dadurch entstehenden Transformationsprozesse mit ein.

Profiling zwischen sozialer Praxis und technischer Prägung : Ein Vergleich von Flughafensicherheit und Credit-Scoring

Fabia Schäufele untersucht, wie die Technisierung von Tätigkeiten die Einflussverteilung in den sie umsetzenden sozio-technischen Konstellationen verändert. Die Autorin geht dieser Frage im Rahmen einer vergleichenden Studie von Profiling-Prozessen – zu Sicherheits- und Überwachungszwecken – an Flughäfen und beim Credit-Scoring nach.

Additional resources for Die gesundheitliche Situation lesbischer Frauen in Deutschland

Sample text

Tab. : Achtung auf Gesundheit und subjektive Kontrolluberzeugung 1n Abhängigkeit vom Alter Für die Gruppen der offen und verdeckt lebenden Lesben fanden sich keine statistisch signifikanten Unterschiede im Bereich der subjektiven Kontrollüberzeugung und der Achtung auf die eigene Gesundheit. 2) Informationsquellen Im Fragebogen wurde eine Liste von acht verschiedenen Personengruppen und Einrichtungen vorgelegt, die im Gesundheitsbereich tätig sind. Die Teilnehmerinnen wurden um die Angabe gebeten, wie regelmäßig sie innerhalb des letzten Jahres die aufgeführten 6 Die Kreuztabellen für diese Berechnung wurden als 9-Felder-Tafeln durchgeführt.

Gefragt wurde nach ihrem Interesse an alternativer Medizin, "Frauen-Heilweisen" oder spirituellen Themen. Über die Hälftealler Teilnehmerinnen gab an, sich für Alternativmedizin zu interessieren, und jeweils ca. 30% für "Frauen-Heilweisen" bzw. spirituelle Themen (Tab. ). Gesellschaftliche Interessen: Medizin und Heilen (Mehrfachnennungen möglich) Zustimmung "Ich interessiere mich für ... Prozent Anzahl 296 51,2% ... " 178 30,8% ... " 177 30,6% ... " .. Tab. 1) Sexuelle Orientierung und sexuelle Erfahrung Den Teilnehmerinnen wurde eine siebenstufige Skala zur Einordnung ihrer sexuellen Orientierung im Bereich von "ausschließlich heterosexuell" bis "ausschließlich lesbisch/ homosexuell" vorgelegt.

Wie viel kann eine Person selbst tun, um ihren Gesundheitszustand zu erhalten oder zu verbessern? : Balkendiagramm: Subjektive Kontrollüberzeugung Gesundheit Auf die Frage, wie stark sie selbst auf ihre Gesundheit achten würden, antwortete die Mehrheit mit "mittelmäßig" (46,5 %) bis "stark" (39,0 %). "Sehr stark" achteten 4,2% der Teilnehmerinnen auf ihre Gesundheit, 9,1 % "weniger stark" und 1,2 %"gar nicht" (vgl. ) "Wie stark achten Sie im Allgemeinen auf Ihre Gesundheit? : Balkendiagramm: Achtung auf Gesundheit 38 stark sehr stark Die Angaben der Teilnehmerinnen zur Achtung auf die eigene Gesundheit und zur subjektiven Kontrollüberzeugung waren voneinander abhängig (p=0,017 im x_2-Test6 ); in der Kreuztabelle zeigte sich die Achtung auf die eigene Gesundheit höher ausgeprägt bei den Frauen, die ihre Kontrollmöglichkeiten höher einschätzten.

Download PDF sample

Rated 4.16 of 5 – based on 38 votes