Press "Enter" to skip to content

Rückentwicklung des Geistes: Reduktion von Komplexität um by Robert Langer

By Robert Langer

Show description

Read Online or Download Rückentwicklung des Geistes: Reduktion von Komplexität um jeden Preis? PDF

Best german_16 books

Psycholinguistik

Anhand der leitenden Fragestellung Welche kognitiven Voraussetzungen und Prozesse machen die menschliche Sprachfähigkeit aus? bietet der Band eine umfassende Einführung in die Psycholinguistik. Er präsentiert die folgenden Teilgebiete: Sprachliches Wissen, Spracherwerb, Sprechen, Sprachverstehen sowie Störung und Krankheit des Sprachsystems.

SoLoMo – Always-on im Handel: Die soziale, lokale und mobile Zukunft des Omnichannel-Shopping

Dieses Fachbuch zeigt auf, welches Potenzial das cellular net für den stationären Handel darstellt. Das buying der Zukunft zeichnet sich durch ein begleitendes Zusammenspiel von sozialer Vernetzung, Lokalisierung und mobiler Internetnutzung beim Ladenbesuch aus. Dieser Dreiklang bildet die foundation für die „Synergien des SoLoMo“, die neue Möglichkeiten der Vermarktungseffizienz – insbesondere für stationäre Händler – erschließen.

Licht werden – Imagination in Therapie und Beratung: Innere Transformationsprozesse durch die Kraft des Bewusstseins

Die Autorin erläutert anhand von Fallbeispielen das therapeutische wie beratende Arbeiten mit menschlicher Vorstellungskraft (Imagination). Dazu bezieht sie zahlreiche – vorwiegend naturwissenschaftliche – Erkenntnisse in die Erklärung der Kraft immaterieller Wirkfaktoren auf das ganzheitliche Gleichgewicht des Menschen und die dadurch entstehenden Transformationsprozesse mit ein.

Profiling zwischen sozialer Praxis und technischer Prägung : Ein Vergleich von Flughafensicherheit und Credit-Scoring

Fabia Schäufele untersucht, wie die Technisierung von Tätigkeiten die Einflussverteilung in den sie umsetzenden sozio-technischen Konstellationen verändert. Die Autorin geht dieser Frage im Rahmen einer vergleichenden Studie von Profiling-Prozessen – zu Sicherheits- und Überwachungszwecken – an Flughäfen und beim Credit-Scoring nach.

Additional info for Rückentwicklung des Geistes: Reduktion von Komplexität um jeden Preis?

Sample text

Das ist eben das Problem der Transzendenz: richtig begriffen heißt „Transzendenz“ nicht „Jenseitigkeit“, sondern bezieht sich auf die Welt, die jenseits der Grenze unseres Bewusstseins existieren soll. Edmund Husserl ging so weit, dass er die Annahme einer jenseits unseres Bewusstseins gelegenen Welt als (unnötige) „Weltverdoppelung“ bezeichnete. Er begriff Welt als den Inbegriff aller Erscheinungs- und Abschattungsmannigfaltigkeiten. Auf diese Weise werde von Husserl der Rückfall in den naiven Realismus vermieden, ebenso wie die „unheilvolle“ Weltverdoppelung des kritischen Realismus und der Repräsentationstheorie der Erkenntnis (Anm.

Das ist ein Rückschritt hinter den gesunden Skeptizismus selbst eines David Hume --- dass Geist sich genetisch fortschreitend hin zu Natur realisiert, wie die Marburger Schule dachte, ist für Dennett intellektuell gewiss zu anspruchsvoll. Durch Dennetts Werk bricht sich das Ressentiment, ganz so wie es von Nietzsche enttarnt wurde, Bahn, als Hass auf die erhabene spiritualistische Weltsicht eines Edmund Husserl oder Erwin Schrödinger, die den Primat des Geistes in ihrem Denken vollzogen; das Ressentiment des im Grunde genommen intellektuell zu Kurz Gekommenen, der nun die Möglichkeit des vollständigen Triumphs über geistige Größe wittert, dank des vermeintlich irreversiblen Fortschreiten von Gehirnforschung und Neurophysiologie, das eine Reduktion von Bewusstsein auf Gehirnmaterie als offenbar unausweichlich erscheinen lässt.

In § 8 von „Sein und Zeit“ formuliert Heidegger die Aufgabe, die er sich in dem auf zwei Bände angelegten Werk gestellt hat. Der „Erste Teil“, der dem tatsächlich erschienenen Buch „Sein und Zeit“ entspricht, umfasst die Interpretation des Daseins auf die Zeitlichkeit und die Explikation der Zeit als des transzendentalen Horizonts der Frage nach dem Sein. Der „Zweite Teil“ sollte die Grundzüge einer phänomenologischen Destruktion der Geschichte der Ontologie am Leitfaden der Problematik der Temporalität aufzeigen (und zwar näherhin im Zuge einer Auseinandersetzung mit dem – nach Auffassung 37 Heideggers nicht hinreichend klargelegten – ontologischen Fundament der Philosophien von Kant, Descartes und Aristoteles).

Download PDF sample

Rated 4.77 of 5 – based on 4 votes